Gartenwissen
Clematis
 
Pflanzzeit im Spätsommer.
 
Zeitschrift
«Bioterra» Sept./Okt. 2020
 
Getreide, Kartoffeln, mannigfaltiges Gemüse, alte Obstsorten, Reben, Wildgehölze: Der Selbstversorger-Garten von Barbara Suter und Richard Bolli ist ein in sich geschlossener Kreislauf; ein nährendes Kleinod für Mensch und Tier. Wir haben das Paar im solothurnischen Tscheppach besucht. Von der Gartengestalterin Anne Forster liessen wir uns im baselländischen Arlesheim einen Hang zeigen, den sie im Matrixprinzip nach dem Vorbild der Natur bepflanzt hat. Ausserdem: Biogarten-Serie; Saisontipps; Zierlauch, einheimische Frühblüher und Präriepflanzen zum Bestellen; Saisonende für Gartenkinder; Vegetarische Küche und mehr.
 
Gartenkind
Neueröffnung in Zürich
 
Der Garten in Zürich ist Teil des Projekts «Gartenkind» von Bioterra und ein Ort für Klein und Gross, an dem das gemeinsame Gärtnern und Kennenlernen des Kreislaufes der Natur im Mittelpunkt steht. Er erweitert das Gartenkind-Angebot ab 2020. Während der Gartensaison ab dem 11. Juli kann an zwei Samstagen im Monat im Garten mitgewirkt werden.
 
LESERANGEBOT
Lauchschönheiten
 
Köche, Floristinnen und Insekten zählen zur Fangemeinde des hübschen Alliums. Wir bieten sieben Sorten zum Bestellen an.
 
Naturgarten-Profis
Energie im Fluss
 
Weiche Formen und verschiedene Ebenen schaffen in diesem Garten sanfte Übergänge. So gestalten unsere Naturgarten-Profis – eine vorher/nachher-Geschichte aus der Juli/August-Ausgabe des Magazins «Bioterra».
 
Lehrgang Kursleitende Bioterra
Jetzt anmelden
 
Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit Erfahrung im Bereich des biologischen und naturnahen Gartens, die einerseits ihr Wissen umfassend vertiefen und andererseits das methodisch-didaktische Werkzeug erwerben möchten, um ihre Kenntnisse anderen Interessierten im Rahmen von Bioterra Gartenkursen in den Regionalgruppen weiterzugeben.
 
MISSION B
MACHEN SIE MIT!
 
Bioterra beteiligt sich als Partnerorganisation an der landesweiten Mitmachaktion «Mission B» von SRF für mehr Biodiversität in der Schweiz. Auch Sie können dazu beitragen, dem bedrohlichen Artenrückgang entgegenzuwirken: Pflanzen Sie einheimische Wildstauden und Gehölze und geben Sie Kleintieren Lebensraum! Welche Pflanzen sich dafür eignen, erfahren Sie hier. Im Bild die Hagebutten einheimischer Wildrosen.
 
Gartenplakette
Bioterra - Gartenkennzeichnung
Kennzeichnung Bioterra-Gärten
 
Bio- und Naturgärten sind wichtiger Lebensraum für eine Vielzahl einheimischer Tiere und Pflanzen. Mit der Bioterra - Gartenplakette können Gärten gekennzeichnet werden, welche die Idee des biologischen, naturnahen Gärtnerns vertreten. Die Plakette vertritt die Haltung "Hier wird bewusst nach ökologischen Kriterien gearbeitet und gestaltet, hier gibt es Raum für Biodiversität."
 
FOTOWETTBEWERB
Blumen für die Biodiversität
 
Machen Sie mit beim Bioterra-Fotowettbewerb zu unserem Jahresthema «Blumen für die Biodiversität» und gewinnen Sie attraktive Preise.
 
Spenden
Helfen Sie mit!
Bioterra Spenden
 
Bedrohlich schnell verschwinden Arten und Lebensräume für Pflanzen und Tiere in der Schweiz. Unterstützen Sie mit Ihrer Spende unser Engagement gegen diese Entwicklung. Helfen Sie mit, mehr Menschen fürs biologische und naturnahe Gärtnern zu gewinnen; mehr Gärten für Kinder einzurichten; Engagierte weiterzubilden; mehr Biodiversität in Gärten, auf Balkone und öffentliche Flächen zu bringen, damit einheimische Wildpflanzen und die kleine Tierwelt ein Zuhause finden. Herzlichen Dank!
 
Clematis
Pflanzzeit im Spätsommer.
«Bioterra» Sept./Okt. 2020
Getreide, Kartoffeln, mannigfaltiges Gemüse, alte Obstsorten, Reben, Wildgehölze: Der Selbstversorger-Garten von Barbara Suter und Richard Bolli ist ein in sich geschlossener Kreislauf; ein nährendes Kleinod für Mensch und Tier. Wir haben das Paar im solothurnischen Tscheppach besucht. Von der Gartengestalterin Anne Forster liessen wir uns im baselländischen Arlesheim einen Hang zeigen, den sie im Matrixprinzip nach dem Vorbild der Natur bepflanzt hat. Ausserdem: Biogarten-Serie; Saisontipps; Zierlauch, einheimische Frühblüher und Präriepflanzen zum Bestellen; Saisonende für Gartenkinder; Vegetarische Küche und mehr.
Neueröffnung in Zürich
Der Garten in Zürich ist Teil des Projekts «Gartenkind» von Bioterra und ein Ort für Klein und Gross, an dem das gemeinsame Gärtnern und Kennenlernen des Kreislaufes der Natur im Mittelpunkt steht. Er erweitert das Gartenkind-Angebot ab 2020. Während der Gartensaison ab dem 11. Juli kann an zwei Samstagen im Monat im Garten mitgewirkt werden.
Lauchschönheiten
Köche, Floristinnen und Insekten zählen zur Fangemeinde des hübschen Alliums. Wir bieten sieben Sorten zum Bestellen an.
Energie im Fluss
Weiche Formen und verschiedene Ebenen schaffen in diesem Garten sanfte Übergänge. So gestalten unsere Naturgarten-Profis – eine vorher/nachher-Geschichte aus der Juli/August-Ausgabe des Magazins «Bioterra».
Jetzt anmelden
Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit Erfahrung im Bereich des biologischen und naturnahen Gartens, die einerseits ihr Wissen umfassend vertiefen und andererseits das methodisch-didaktische Werkzeug erwerben möchten, um ihre Kenntnisse anderen Interessierten im Rahmen von Bioterra Gartenkursen in den Regionalgruppen weiterzugeben.
MACHEN SIE MIT!
Bioterra beteiligt sich als Partnerorganisation an der landesweiten Mitmachaktion «Mission B» von SRF für mehr Biodiversität in der Schweiz. Auch Sie können dazu beitragen, dem bedrohlichen Artenrückgang entgegenzuwirken: Pflanzen Sie einheimische Wildstauden und Gehölze und geben Sie Kleintieren Lebensraum! Welche Pflanzen sich dafür eignen, erfahren Sie hier. Im Bild die Hagebutten einheimischer Wildrosen.
Kennzeichnung Bioterra-Gärten
Bioterra - Gartenkennzeichnung
Bio- und Naturgärten sind wichtiger Lebensraum für eine Vielzahl einheimischer Tiere und Pflanzen. Mit der Bioterra - Gartenplakette können Gärten gekennzeichnet werden, welche die Idee des biologischen, naturnahen Gärtnerns vertreten. Die Plakette vertritt die Haltung "Hier wird bewusst nach ökologischen Kriterien gearbeitet und gestaltet, hier gibt es Raum für Biodiversität."
Blumen für die Biodiversität
Machen Sie mit beim Bioterra-Fotowettbewerb zu unserem Jahresthema «Blumen für die Biodiversität» und gewinnen Sie attraktive Preise.
Bioterra Spenden
Helfen Sie mit!
Bedrohlich schnell verschwinden Arten und Lebensräume für Pflanzen und Tiere in der Schweiz. Unterstützen Sie mit Ihrer Spende unser Engagement gegen diese Entwicklung. Helfen Sie mit, mehr Menschen fürs biologische und naturnahe Gärtnern zu gewinnen; mehr Gärten für Kinder einzurichten; Engagierte weiterzubilden; mehr Biodiversität in Gärten, auf Balkone und öffentliche Flächen zu bringen, damit einheimische Wildpflanzen und die kleine Tierwelt ein Zuhause finden. Herzlichen Dank!

Startseite

Über Bioterra
DIE ORGANISATION FÜR BIO- UND NATURGARTEN

Bioterra ist die führende Organisation für den Bio- und Naturgarten in der Schweiz.
Wir setzen uns für den biologischen Anbau ein. Unser Engagement gilt der Förderung und dem Erhalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Unser Engagement

Mitglied werden
BIOTERRA ABONNIEREN

Werden Sie noch heute Mitglied bei Bioterra und profitieren Sie von diversen Angeboten. Sie erhalten unter anderem 7x jährlich die Zeitschrift «Bioterra» direkt zu Ihnen nach Hause.

Hier anmelden

Biogärtnereien

Sie suchen Gartenstauden, Wildpflanzen, Kräuter oder Gehölze für Ihren Garten? Besuchen Sie eine unserer über 70 Biogärtnereien. Sie alle sind Bio Suisse zertifiziert.

Weitere Informationen

 

Naturgarten-Fachbetriebe

Sie suchen einen Naturgarten-Fachbetrieb, der Sie bei der Planung, Umgestaltung oder Pflege Ihres Gartens unterstützt? Bioterra sind schweizweit über 60 zertifizierte Naturgarten-Profis angeschlossen.

Weitere Informationen