Was für ein Erlebnis, die Kartoffelernte

kartoffelernte_1_web.jpg

Juli 2020 | Gartenkind


Sie standen in den Startlöchern mit 20 Quadratmetern neu angelegter Gartenfläche. Nur leider konnte Julia Mennings Gartenkind-Saisonkurs in Châtel dieses Jahr nicht stattfinden. Für sie war jedoch klar, das Projekt im Kreise der Familie weiterzuführen. Hier ihr Erfahrungsbericht zur beeindruckenden Kartoffelernte. 

«Als erstes haben wir Ende März unsere vorgekeimten Kartoffeln eingegraben und haben uns dann riesig über die ersten grünen Zeichen der kleinen Kartoffelpflanzen gefreut. Sie wurden fleissig mit frischer Maulwurfserde angehäufelt und mit Mulch bedeckt. An den gelblichen Kartoffelstauden haben wir erkannt, dass die Kartoffelernte bevorsteht. An einem sonnigen Junitag haben wir uns dann endlich an die Arbeit gemacht und die 5 Kartoffelbeete geerntet.  Meine Kinder konnten ihren Augen kaum trauen. Wie ist es möglich, dass eine kleine Kartoffel so viele neue Kartoffeln erzeugt? Es fühlte sich an wie eine Ostereiersuche unter der Erde. Hier war noch eine, da noch eine riesige und dort eine Mini-Kartoffel. Da musste sofort ein Raclette Abend organisiert werden und es waren die besten Kartoffeln, die wir je gegessen haben!»

kartoffelernte_3_web.jpg

kartoffelernte_4_web.jpg

kartoffelernte_2_web.jpg