Insekt des Jahres

mauerbiene_sli.jpg

Fachleute aus der Schweiz, Österreich und Deutschland haben die Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis) zum Insekt des Jahres 2019 gewählt. So soll auf die prekäre Lage der bestäubenden Insekten sowie auf den dringend notwendigen Schutz der Wildbienen aufmerksam gemacht werden. Die Rostrote Mauerbiene fliegt ab Ende März und gilt vor allem im Obstbau als wichtige Blütenbestäuberin. Das 8 bis 14 mm grosse Insekt nistet in Hohlräumen von Trockenmauern, Lehmwänden, Totholz oder lockerem Gestein und in Insektenhotels.

Die Weibchen sammeln im Frühling Pollen, die sie zusammen mit Eiern in die Brutröhren legen. Die Larven entwickeln sich während des Jahres in ihren Kammern, und im nächsten Frühling schlüpfen wieder neue Bienen.

 

 

Quelle

Zeitschrift «Bioterra»,
Mai/Juni 2019
(Freitag, 03. Mai 2019)
Kategorie: 
Tiere im Garten