Kleingehölze für Insekten

Kleine Blütensträucher bieten ihren Bestäubern Pollen und Nektar. Eine beliebte Blütenpflanze ist das auf steinigen, kalkhaltigen Böden wachsende, einheimische Sonnenröschen Helianthemum nummularium. Die bis 30 cm hohen Sträucher blühen von Mai bis Juli. Ein weiterer Insektenmagnet ist der aus dem Mittelmeerraum stammende Lavendel Lavandula angustifolia. Die von Juni bis August violettblau leuchtenden Blütenrispen locken Schwebfliegen, Wildbienen, Hummeln und Falter an. Besonders beliebt ist der zuckerreiche Nektar. Die Bartblume Caryopteris x clandonensis ist ein wertvoller Spätsommerblüher; die blauen Blüten sind von August bis Oktober späte Nahrungsquelle für viele Insekten. Der Nektar lockt Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an.

Quelle

Zeitschrift «Bioterra»,
Jan./Feb. 2014
(Mittwoch, 28. September 2016)
Kategorie: 
Naturgarten - Lebensräume