Frühlingsputz - Vorsicht Winterschläfer!

Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken ab Ende Februar eine ganze Reihe von einheimischen Tieren aus dem Winterquartier. Doch diese ersten Ausflüge sind meist nur vorübergehend, denn wenn die Temperaturen erneut fallen, verkriechen sie sich wieder und geniessen für Tage oder länger noch etwas Winterschlaf. Beim Frühjahrsputz sollte man auf dies Rücksicht nehmen:

- Unter Büschen und Hecken kein Laub wegrechen, denn er ist für viele Tiere ein gutes Versteck.
- Steine dienen Eidechsen als Versteck und sollten nicht verrückt werden.
- Totholzhaufen bieten Unterschlupf und sollten unberührt bleiben.
- Auch der Kompost bietet Tieren ein gutes Winterquartier und wird daher erst später umgesetzt.

Quelle

Zeitschrift «Bioterra»,
März 2015
(Dienstag, 13. September 2016)
Kategorie: 
Naturgarten - Lebensräume