Schlafmohn 'Planète rouge du Jura' - Mohnsamen zum backen

In den jurassischen Freibergen wurde dieser Mohn in den 1930er-Jahren noch zur Ölgewinnung angebaut. Die braunschwarzen Samen eignen sich aber für die Küche: Man streut sie über Apérogebäck, Brötchen oder bäckt einen Mohnkuchen. Der Mohn ist im Garten sowohl Zier- als auch Nutzpflanze. Im Sommer leuchten die grossen Blüten und locken die Bienen in Scharen an, im Herbst erntet man die Samen aus den trockenen Kapseln. Die Aussaat erfolgt Ende März bis Anfang April direkt ins Freiland. Die Samen sind Lichtkeimer und werden nur leicht angedrückt. Die Keimung dauert lange, deshalb unbedingt ein unkrautfreies Beet wählen. Zeigen sich die ersten blaugrünen Blätter, wächst der Mohn meist problemlos weiter. ‘Planète rouge du Jura’ ist ein Schlafmohn Papaver somniferum. Ausser den Samen ist die Pflanze in allen Teilen giftig!

Saatgut: www.sativa-rheinau.ch

Schlafmohn 'Planete rouge du Jura'

Quelle

Zeitschrift «Bioterra»,
März 2015
(Dienstag, 13. September 2016)
Kategorie: 
Kulinarisches aus dem Garten
Saatgut