Barbarakraut - Frisches Grün im Winter

Der Name Barbarakraut Barbarea vulgaris, auch Winterkresse genannt, bezieht sich wahrscheinlich auf die Tatsache, dass das Kraut am Barbaratag, dem 4. Dezember, noch als Salat zur Verfügung steht. Die frostfeste Pflanze liefert auch im Winter frisches Grün. Sie enthält viel Vitamin C und Senföl-Glycoside, infektionsvorbeugende und krebshemmende sekundäre Pflanzenstoffe. Das scharf-würzige Aroma erinnert an Kresse. Barbarakraut sät man von Juni bis Mitte September; es eignet sich auch ideal für Töpfe und Kistchen.

Quelle

Zeitschrift «Bioterra»,
Nov./Dez. 2015
(Freitag, 23. September 2016)
Kategorie: 
Kräuter - Heilkräuter