Werkzeuge für den Bio-Gemüsegarten

Qualität macht sich bezahlt! - Die wenigen für den Gemüsegarten nötigen Werkzeuge sollten von guter Qualität und möglichst auf die Grösse der Gärtnerin abgestimmt sein.

Der Kräuel dient zum oberflächlichen Hacken der Erde nach dem Lockern mit der Grabgabel oder zum Hacken zwischen den Gemüsereihen. Ist der Reihenabstand zu knapp, eignet sich der einzinkige Sauzahn. Anstelle der Grabgabel gibt es zum Lockern eine grössere und praktische Ausführung davon. Die Pendelhacke ist ideal zum Jäten von Wegen und Beeten. Das abgeschnittene Unkraut (nicht im Samenstand!) lässt man als Mulch liegen oder kompostiert es. Die Pendelhacke lockert gleichzeitig oberflächlich den Boden. Schaufel und Spaten braucht man eigentlich nur zum Ausheben von grösseren Pflanzgruben.

Detaillierte Angaben über Gartenwerkzeuge und Bodenbearbeitung finden Sie im Gartenbuch von Bioterra «Mein Garten – biologisch und naturnah» im Shop.

Quelle

Zeitschrift «Bioterra»,
März 2013
(Samstag, 02. März 2013)
Kategorie: 
Gartengeräte