Naturpark Aumatt: Uferzone / Altarm

Einst konnte die Aare frei mäandrieren. Nach vielen Jahren der Begradigungen von Flussufern, konnte hier ein Stück "Altarm" rekonstruiert werden, um selten gewordene Lebensräume zu beleben.

bild_1.jpgdetail_1.jpgbild_2.jpg
In einer Steilwand, die direkt aus dem Wasser ragt, finden seltene Eisvögel optimale Brutplätze. Die Bepflanzung bietet den scheuen Vögeln Sichtschutz. Dieser Bereich wird vom Wasserstand der Aare beinflusst. Ein Teilder Fläche wird dadurch wechselnd geflutet. Da das Wasser aber wenig fliesst, bietet es auch Flussfischen eine "Ruhezone".

Die Gestaltung des Uferbereichs an der Aare kommt durch befestigenden Element bestens mit den verschiedenen Pegeln der Aare zurecht. Hochspezialisierte Arten finden hier einen seltengewordenen Lebensraum. Andererseits bietet die Abtreppung aus Naturstein einen attraktiven Sitzplatz am Wasser.

Die Weidenbauten spenden im Sommer rastenden Menschen schatten. Auch Feuerstellen sind vorhanden. Nach erfrischendem Bad (auf eigene Verantwortung!!!) steht einem gemütlich Grillabend in der Natur also nichts im Weg.

Die Uferzone und der neue Altarm sind ein Teil des Naturpark Aumatt.